Der Prozess - Bad Hersfelder Festspiele

Bad Hersfeld
Nördliche Kuppenrhön

Der Prozess - Bad Hersfelder Festspiele

Was Josef K. an seinem dreißigsten Geburtstag widerfährt, ist nur der Beginn einer atemberaubenden, irrwitzigen Odyssee. Kafkas PROZESS, einer der ersten Psychothriller der Weltliteratur, sprüht vor komischen, absurden Situationen, ist manchmal tiefsinnig und traurig, aber genauso naiv und verspielt. Dass Kafka ein begeisterter Kinogänger und Witze-Erzähler war, merkt man den slapstick-haften Szenerien hier ganz besonders an.

Festspiel-Intendant Joern Hinkel hat den PROZESS eigens für die riesige Bühne der Bad Hersfelder Stiftsruine bearbeitet: „Kafka ist ein lustvoller Beschwörer der kleinen Absurditäten des Alltags, ganz klar ein Vorbild für die peniblen Wortverwicklungen eines Loriot, für den schwarzen Humor der Coen-Brüder oder die surrealen Traumlandschaften eines René Magritte. Sein PROZESS ist ein Fest der Poesie des Scheiterns, ein Sammelsurium außergewöhnlicher Liebesszenen in leeren Gerichtssälen, dunklen Gängen, Nachbarszimmern, Büros und verwinkelten Küchenschränken, ein Zeremoniell des bürokratischen Irrsinns, ein schillerndes Panoptikum zärtlicher, hilfloser, finsterer, lebenshungriger Figuren“ betont Hinkel, „und ein Plädoyer gegen die Verletzung der Grundrechte. Kafkas Roman war selten so aktuell wie heute!“

Der Bankangestellte Josef K. wird am Morgen seines dreißigsten Geburtstags in seinem Schlafzimmer verhaftet. Die beiden Herren, die plötzlich im Auftrag des Gerichts neben seinem Bett stehen und ihm genüsslich sein Frühstück wegessen, nennen ihm keine Gründe dafür. Vergeblich versucht er herauszufinden, weshalb er angeklagt wurde. Auf seiner fieberhaften Suche nach den Gründen irrt er durch ein mysteriöses, nicht greifbares Gerichtsgebäude, dessen Kanzleien sich auf den Dachböden heruntergekommener Mietskasernen befinden. Am Ende findet er sich in einer leeren Kathedrale wieder: hier sucht er nach Klarheit, nach Erlösung, doch selbst der Kaplan arbeitet im Auftrag des Gerichts...

Kafkas PROZESS – eine Hymne an die Fantasie, ein Hohelied der Liebe aus heiterem Himmel, ein Irrgarten, eine Komödie im Dunkeln, ein fiebernder Weckruf, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen!

Termine am 13.07.2019

Mittwoch
13.07.
21:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets

Weitere Termine

Mittwoch
05.07.
21:00

Der Prozess (Premiere)

,
ausverkauft Info
Mittwoch
07.07.
21:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Mittwoch
14.07.
15:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Mittwoch
16.07.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Mittwoch
19.07.
21:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Mittwoch
20.07.
15:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Mittwoch
23.07.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Samstag
27.07.
21:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Sonntag
28.07.
15:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Freitag
02.08.
21:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Samstag
03.08.
15:00

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Sonntag
04.08.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Samstag
10.08.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Montag
12.08.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Freitag
23.08.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Sonntag
25.08.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets
Freitag
30.08.
20:30

Der Prozess

,
ab 34,90 €
inkl. MwSt. Tickets

Alle Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive der gesetzlichen MwSt. Angezeigte Ticketpreise inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Buchungsgebühr von max. € 2,00 zzgl. Service- & Versandkosten. Die RM Regional Marketing UG (haftungsbeschränkt) ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist