rhönführer.de - Das Tourismus- und Freizeitportal für die Rhön

Der heilige Berg der Franken

 

Kreuzberg

Der zweithöchste Berg der Rhön (928 m) ist ein wunderbarer Wallfahrtsort für Pilger. Aber nicht nur der Kreuzberg als Wallfahrtsort zieht die Leute an, sondern vor allem die Klosterbrauerei mit ihrem weltberühmten Kreuzbergbier ist für Besucher ein Muss. mehr ]

Angebote & Pauschalen

Sagenhafte Rhön

Unsere Wanderung der Woche

Rhön Rundweg 2 Fladungen

Länge: 7.9 km
Aufstiegshöhenmeter: 243 m
Höhenlage: 400-586 m ü NN
Dauer: 155 Minuten
Schwierigkeit: normale Strecke

„Über das Hohe Kreuz“ – Vom Wanderparkplatz aus führt der Weg hinauf zum Wurmberg. Mitten im Wald verweist ein Holzschild auf das „Hohe Kreuz“, eine kleine Lichtung mit Kreuzwegstationen und Ruhebänken. Auf dem Abtsberg oberhalb von Brüchs bietet sich ein herrlicher Blick auf das Massiv der Hohen Geba mit den umliegenden Basaltbergen. In Brüchs lohnt ein kleiner Abstecher in die Dorfkirche mit ihrem charakteristischen Kirchturm. Durch Felder und Mischwald führt der Wanderweg wieder zurück nach Fladungen.

mehr ]

Aktiv in der Rhön

Foto: © Jacek Chabraszewski - Fotolia  

Nordic Walking in der Rhön

Die Rhön gilt unter Nordic Walking Fans als eine Art Geheimtipp. Hier gibt es zahlreiche gut gepflegte Nordic Walking Strecken, die durch eine abwechslungsreiche Streckenführung sowie die malerische Landschaft der Rhön überzeugen können. mehr ]

Ausflugstipp

 

Geisa

Geisa gilt als wirtschaftlich-industrielles und kulturelles Zentrum des mittleren Ulstertales. Ältestes Siedlungsgebiet ist der Gangolfiberg (322 Meter über NN), die höchste Erhebung des Städtchens. mehr ]

Wandern um die Wasserkuppe

10 Jahre Extratouren Rhön

Foto: © rhönführer.de  

Extratouren in der Rhön

Bei den Extratouren handelt es sich um Rundwege, die von Wanderparkplätzen aus starten und als Halbtages- oder Tagestour erwandert werden können. Alle Extratouren sind, wie auch der Premiumweg „DER HOCHRHÖNER®“, mit einer Klartextbeschilderung versehen. Als Symbole stehen für die Extratouren die leuchtend roten Anfangsbuchstaben der jeweiligen Tou mehr ]