Bildstöcke in der Rhön

Bildstöcke in der Rhön

Bereits ab dem 14. Jahrhundert etabliert sich im religiösen Brauchtum Europas schrittweise eine Form von Kleinkunstdenkmälern der besonderen Art: Es sind dies die so genannten Bildstöcke, eine Art Betsäule, die zumeist monolithisch (aus einem Stein geschlagen) ist. In den katholischen Landesteilen von Baden, im katholisch geprägten Eichsfeld, in Franken, im Münsterland, der Oberlausitz und in Schwaben sind diese Bildstöcke weit verbreitet.

Besonders viele Bildstöcke sowie Wegkreuze gibt es im „Fuldaer Land und der Rhön“. Hier finden sich, je nachdem wie man die Grenze zieht, zwischen 800 und 1000 Bildstöcke und Wegkreuze.

Diese Inhalte werden präsentiert in Zusammenarbeit mit:

Logo Bistum Fulda Schriftzug rechtsRGB

Sie kennen eine Bildstock oder ein anderes religiöses Zeugnis, das hier noch nicht aufgeführt ist? Hier können Sie einen neuen Eintag einreichen.

Hilders

Ulstertal
 

Burghaun

Hessisches Kegelspiel