Anzeige

Aktives Mellrichstadt

Mellrichstadt

Mellrichstadt – mehr als einen Besuch wert! 
Kommen-Entdecken und Erleben Sie Mellrichstadt


Mellrichstadt ist eine der ältesten Kulturstätten Frankens. Die Gegend war, wie Funde bezeugen, schon immer bevorzugtes Siedlungsgebiet. 1232/1233 erfolgte die Erhebung zur Stadt. Geprägt durch die Vielfalt der Stilrichtungen und Epochen gibt es in Mellrichstadt vieles zu entdecken und zu erkunden: Stille Winkel und enge Gassen, belebte Plätze, eine begehbare Stadtmauer, Tore und Türme, das Alte Schloss, Stadtpark, Kreisgalerie, Stadtpfarrkirche St. Kilian, Heimatmuseum Salzhaus, Dokumentationszentrum in der ehem. Hainberg-Kaserne und vieles mehr. Ein historischer Stadtführer liegt in der Touristinformation aus und begleitet die Besucher auf den Spuren der Vergangenheit.


Mellrichstadt -die junge Stadt in alten Mauern- kann mit Stolz auf eine über 1200 Jahre alte Stadtgeschichte zurückblicken und wirkt nach dem gelungen Umbau der Innenstadt alles andere als alt – nämlich erfrischend anders. Die Stadt liegt eingebettet in Wiesen und Feldern im Biosphärenreservat Rhön an der Grenze zu Thüringen und bietet Bürgern und Gästen ein breitgefächertes Freizeit- und Kulturangebot mit Tennis, Hallen- und Wellenfreibad, Schießen, Segelfliegen, die Naherholungsanlage Kirschgarten, Wander- und Radwegen, Theater, Kleinkunst und Kabarett.


Feste feiern – auch das ist Mellrichstadt! Feiern Sie mit bei einem der zahlreichen Feste die von den vielen Vereinen im Laufe des Jahres veranstaltet werden. Die Palette ist so bunt und vielseitig wie die Stadt selbst. Hervorzuheben aus diesem bunten Reigen sind das Schlosshoffest und die Mellrichstädter Leckerbissen , das Frickenhäuser Seefest, die   Mellrichstädter Musiknacht, die Poesie zur Nacht am See,  der Mellerschter Herbst, die Erlebnisnacht und der Weihnachtsmarkt. Einen Überblick über die Veranstaltungen gibt der jährliche Veranstaltungskalender, der im Internet unter www.mellrichstadt-rhoen.de zu ersehen ist.


Mellrichstadt wird eingerahmt von sechs Stadtteilen: Bahra, Eußenhausen, Frickenhausen, Mühlfeld, Roßrieth und Sondheim im Grabfeld. Jedes für sich ist ein schmuckes fränkisches Dorf mit besonderer Eigenart wie z.B. das Schloss Wolzogen im Stadtteil Mühlfeld, das Wasserschloss Roßrieth, der Skulpturenpark Dt. Einheit auf der Schanz bei Eußenhausen oder der imposante Natursee in Frickenhausen. Mellrichstadt - die junge Stadt in alten Mauern - ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Streutals mit rund 6200 Einwohnern. Durch seine gute Verkehrsanbindung (A 71 mit eigenem Anschluss, B 19, Bus- und Bahnstation) und einer intakten Infrastruktur an Schul-, Gemein- und Sozialwesen ist Mellrichstadt sowohl ein hervorragender, lebens- und liebenswerter Wohnort für alle Generationen als auch ein idealer ausbaufähiger Wirtschaftsstandort im Norden Bayerns. Mit gesunden, mittelständischen Industrieunternehmen, leistungsfähigen Handwerksbetrieben und einer staatlichen Anzahl an Einzelhändlern behauptet Mellrichstadt seine Stellung als Mittelzentrum. Urlauber, Geschäfts- und Durchreisende finden Übernachtungsmöglichkeiten in einem BIO-Komforthotel – übrigens das einzige zertifizierte Biohotel in der Region, einem neuen Stadthotel, Gasthäusern sowie modernen Ferienwohnungen und Privatzimmern. Ebenso finden Reisemobilisten einen schönen, zentrumsnah gelegenen Stellplatz vor.


Dank seiner zentralen Lage ist Mellrichstadt ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren in die nähere Umgebung und für Ausflüge in die Rhön oder den Thüringer Wald.


Unsere Stadt- und Touristinformation heißt Sie gerne in ihrem Büro im Bürgerhaus am Marktplatz willkommen und gibt ihnen Tipps und Anregungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kennenlernen unseres Städtchens.


Infos unter ww.mellrichstadt-rhoen.de

Angebote der Stadt:

  • Veranstaltungen: Erlebnisnacht, Stadtfest „Mellrichstädter Lecker-bissen“, Seefest, „Nostalgischem Weihnachtsmarkt“, Schlosshoffest, Bike-Weekend
  • Wellness-Hotel, Ferienwohnungen, Gaststätten, Privatzimmer, Reisemobilstellplatz
  • Freizeitmöglichkeiten: Hallen– und Wellenfreibad, Rad- und Wanderwegen, Segelflugplatz, Tennis, Museumsbahn, Natursee
  • Kulturangeboten: Theater, Kabarett, Kleinkunst, Konzerten, Welt-Dia-Vision-Show, Kunstausstellungen
  • Historische Altstadt, begehbarer Stadtbefestigung
  • Bürgerturm, „Altem Schloss“, Stadtpfarrkirche
  • Kreisgalerie im Alten Spital
  • Heimatmuseum Salzhaus, Schloss Wolzogen, Mühlfeld m. Jahresprogramm
  • Natursee Frickenhausen
  • Skulpturenpark „Deutsche Einheit“ auf der Schanz 
  • Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Mellrichstadt, Hendungen, Oberstreu und Stockheim 
  • Attraktiven Geschäften und Gastronomiebetrieben
  • Zentrale Lage
  • Idealem Ausgangspunkt für Wanderungen, Rad- und Entdeckungstouren 
Anzeige