Anzeige

Extratour Kreuzbergtour

Bischofsheim

Die Fachzeitschrift Wandermagazin nominiert die Extratour "Kreuzbergtour" für den Wettbewerb „Deutschlands schönste Wanderwege“ in der Kategorie Tagestouren. Jeder kann am Voting mitmachen, die Abstimmung läuft noch bis zum 30. Juni 2019. Machen Sie mit und küren Sie die Extratour Kreuzbergtour zu "Deutschlands schönstem Wanderweg". Hier gehts zur Abstimmung: 


https://wandermagazin.de/wahlstudio


Einstiegspunkte zu der ca. 13 km langen Kreuzbergtour sind die Parkplätze am sog. Irenkreuz oberhalb von Bischofsheim, vor dem Weiler Kilianshof, am Ortsrand von Sandberg oder auf dem Kreuzberg.


Vom Parkplatz Kreuzberg führt eine Straße hinauf zum Kloster. Kurz vor Erreichen der Klosteranlage geht linker Hand eine Treppe hinauf zu der bekannten Kreuzigungsgruppe. Bei herrlichem Wetter ist die Fernsicht von diesem Standort aus grandios. Über den Gipfel (928 m ü. NN) mit Gipfelkreuz und Sendeturm führt ein weicher Wiesenpfad durch urige Rhöner Landschaft. Die Gemündener Hütte liegt etwas abseits vom Weg, das ganzjährig bewirtschaftete Neustädter Haus des Rhönklubs, dagegen direkt am Weg. Sanft talwärts, auf einem schmalen Pfad neben der Fahrstraße, wird bald das Irenkreuz erreicht, ein steinernes Zeugnis, welches an die Christianisierung durch iro-schottische Mönche im 8. Jahrhundert n. Chr, erinnert. Das folgende Wegstück verläuft unweit der begleitenden Straße. Der Wald ist sehr abwechslungsreich. Bald ist der schmucke Weiler Kilianshof erreicht. Sein Name erinnert an den hl. Kilian, der hier auf dem Kiliansküppel gepredigt haben soll. Bald ist der Ortsrand von Sandberg erreicht. Ab hier geht es nun stetig hinauf zum Kreuzberg. Quellen mit Brunnen säumen den Weg. Sie werden während des Sommers stets mit frischen Blumen geschmückt. Bald künden die ersten Häuser von der Nähe des Klosters. Die für einen Wallfahrtsort typischen Verkaufsbuden empfangen den müden Wanderer, der sich auf dem großen Gelände mit einer frischen Maß des guten Klosterbieres laben kann. Das Kloster selbst wurde 1681–92 erbaut, die Brauerei kam 1731 hinzu. Seitdem ist der Kreuzberg der meistbesuchte Ausflugsort in der fränkischen Rhön.


Bischofsheim ist der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung der Rhön. Urlaubsgästen stehen Übernachtungsmöglichkeiten in allen Kategorien zur Verfügung: Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Privatzimmer, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Wohnmobilstellplätze und ein Camingplatz zur Verfügung. Zahlreiche Gastronomiebetriebe – viele davon mit regionaler Küche – sorgen für das leibliche Wohl. Die historische Altstadt mit Stadtturm, Stadtmauer, Stadtpfarrkirche ist immer einen Besuch wert. Holzskulpturen von Schülern der ortsansässigen Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer setzen Akzente, der Wasserspielplatz am oberen und der Klanggarten am unteren Eingang zur Altstadt sorgen für weitere Abwechslung.

Anzeige
Wanderführer "Hochrhöner Premiumweg - Extratouren Rhön" online bestellen

Sie können den Wanderführer "Extratouren Rhön" mit dieser und allen weiteren Extratouren bequem in unserem Online-Shop bestellen.

Zum Online Shop
Anzeige
Wanderführer "Rhön Rundwege - Rund um den Kreuzberg" online bestellen

Den Wanderführer "Rund um den Kreuzberg" mit über 40 Wanderungen in der bayerischen Rhön können Sie bequem in unserem Online-Shop bestellen.

Zum Online Shop
Anzeige