Rhön GmbH präsentiert ihre Zukunftsstrategie in Fulda, Rhön

Fulda
Rund um Fulda

Rhön GmbH präsentiert ihre Zukunftsstrategie

  • Rhön GmbH - Strategie-Treffen
    Viele Regionen – eine Rhön Foto: © rhönführer.de
  • Rhön GmbH - Strategie-Treffen
    Die Rhön will künftig vermehrt an einem Strang ziehen. Foto: © rhönführer.de

Meldung

Rhön GmbH präsentiert ihre Zukunftsstrategie Die Rhön GmbH, die Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement, stellte heute in Fulda das neue Länderübergreifende Destinationsmanagement für die Rhön vor.

Bereits vor einem Jahr, als Herr Thorn Plöger die Geschäftsführung der neuen Rhön GmbH übernahm, war klar, dass sich vieles ändern sollte. Damit der Tourismus in der Region Rhön bundesweit besser vermarktet werden kann sollten die bislang gemeinsam wirkenden Organisationen Tourismus GmbH Bayerische Rhön, Rhön Tourismus & Service GmbH Landkreis Fulda und der Rhönförum e. V. Thüringen unter ein Dach gestellt werden: die Rhön GmbH wurde gegründet. Ebenso wurde die Dachmarke Rhön GmbH der neuen Rhön GmbH angeschlossen.

Im Zuge dieser tiefgreifenden Umstrukturierung sollen sämtliche touristischen und administrativen Aufgaben für die gesamte Rhön zusammengezogen und auf die vier Abteilungen Produktentwicklung, Service und Vertrieb, Kommunikation und Dachmarke aufgeteilt werden. Trotzdem gibt es natürlich in jedem Bundesland ein Kompetenzzenter für die Geschäftspartner und Kunden vor Ort. Diese sollen auf der Wasserkuppe, in Geisa und in Bad Neustadt angesiedelt werden.

Angeführt wird das neue Konstrukt von Geschäftsführer Thorn Plöger, der Steuerungsgruppe, bestehend aus Wirtschaftsförderern der fünf Landkreise, sowie der Gesellschafterversammlung, bestehend aus den fünf Landräten.

Die Geschäftsführung der Rhön GmbH verspricht sich durch die Neustrukturierung eine Kompetenzzusammenführung, eine Straffung der Aufwandskosten sowie eine bessere bundesweite Vermarktung der Rhön durch Bündelung der Kräfte.

Das langfristig angelegte Projekt erlebte nun heute die Auftaktveranstaltung. Folgen werden Strategieworkshops, Broschüren sowie ein Imagefilm als Basismaterial. Anschließend sind Workshops zur Entwicklung eines touristischen Marketingkonzeptes vorgesehen bevor es dann zur Umsetzung und Qualitätsverbesserung kommt.

Wir sind gespannt, wie sich die Markenpositionierung der Rhön nun weiter gestaltet und freuen uns, dass wir als unabhängiges Info- und Tourismusportal so oder so unseren Anteil dazu beitragen, die Rhön interessanter und attraktiver zu gestalten. Und wenn die Rhön GmbH unsere Einteilung der Regionen verwendet, so fühlen wir uns geehrt…