Anzeige

Top-Innovator 2021: Kai Nüchter und die Erfolgsstory von „VeloCulTour“

Neuhofer Unternehmer ist einer der innovativsten deutschen Mittelständler

Neuhof
09.04.2021

Vom kleinen Fahrradgeschäft mit Onlineshop zum „Top-Innovator 2021“ – das nennt man wohl eine Erfolgsgeschichte. Kein Zweifel: Was Kai Nüchter in nur fünf Jahren in seiner Heimatstadt Neuhof aufgebaut hat, ist mehr als beeindruckend.

Als Diplom-Kaufmann war Nüchter lange Jahre bei einem großen Wellpappen-Hersteller beschäftigt. Zuletzt als European Account Manager. Ständig auf Achse. 2012, erinnert er sich, waren es 160 Reisetage in ganz Europa. 14- bis 16-Stunden-Tage keine Seltenheit. Bis sich die Anforderungen des Jobs auf seine Gesundheit niederschlugen: Burnout und Bandscheibenvorfall. Und schließlich die Entscheidung, sich beruflich umzuorientieren und neue Wege zu gehen.

So eröffnete der heute 50-Jährige 2016 gemeinsam mit Oliver Heil in der August-Rosterg-Straße den Bikestore „VeloCulTour“. Ein folgerichtiger Schritt, denn die Liebe zum Radsport war Nüchter schon immer zu eigen. Und er lebt diesen Sport auch voll aus. 2017 nimmt der Neuhofer am „Barockstadt Fulda Triathlon“ teil, ein Jahr später absolviert er seinen ersten „Iron Man“.

Mehr als ein gewöhnlicher Fachhandel

Von Anfang an soll „VeloCulTour“ aber mehr sein als ein gewöhnlicher Fahrradfachhandel. Die Gründer wollen ihren Kunden das Gefühl von Freiheit und ein modernes Gesundheitsbewusstsein vermitteln und veranstalten bald schon erste Biketouren und Triathlon-Camps. Ein Engagement das 2018 mit dem Hessischen Gründerpreis belohnt wird. Kategorie: „Mutige Gründung“.

Seither entwickelt sich das Geschäftsmodell von „VeloCultour“ stetig weiter. Zum Store und dem Tourenangebot kommen vor allem das Leasinggeschäft und das Betriebliche Gesundheitsmanagement hinzu. Es entsteht die Marke „VeloHealth“.

„Wir möchten die Unternehmen und ihre Mitarbeiter nicht nur für Bikes begeistern“, erläutert Kai Nüchter. Ziel sei es, die Firmen auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Gesundheitsmanagement nachhaltig zu unterstützen. Wobei Bewegung, gesunde Ernährung und Teambuilding die Eckpfeiler der Gesundheitsprogramme seien.

Rundum-sorglos-Paket bei Fahrradleasing

Durch die steigende Nachfrage nach E-Bikes in der Wirtschaft macht das Leasinggeschäft mittleiweile den Löwenanteil des Gesamtumsatzes aus, wobei „VeloCulTour“ seinen Kunden ein Rundum-sorglos-Paket bietet und alle administrativen Aufgaben erledigt. Zu den Geschäftspartnern von „VeloCulTour“ gehören renommierte Firmen wir Bien-Zenker, R+S, tegut und Parzeller, aber auch viele kleinere Handwerkbetriebe, Ärztehäuser und andere mehr.

Neben dem Hauptsitz in Neuhof hat das Unternehmen inzwischen auch Niederlassungen in Frankfurt, Düsseldorf, Bad Salzungen und Salzburg und beschäftigt insgesamt 25 Mitarbeiter.

Ein vorläufiger Höhepunkt der Unternehmensgeschichte: Die Auszeichnung als Top-Innovator 2021 beim Wettbewerb TOP 100, der seit 25 Jahren die innovativsten deutschen Mittelständler kürt. Mentor des Wettbewerbs ist übrigens kein geringerer als Wissenschaftsjournalist Rangar Yogeshwar.

Chapeau! Viel mehr geht nicht in fünf Jahren.

 

Website: https://www.velocultour.de/

 

Das ist „VeloCulTour“:

  • Bikestore angeschlossener Werkstatt und Online-Shop; im Angebot hochwertige Rennräder, E-Bikes, Mountainbikes, Kinderräder und Zubehör
  • E-Bike-Verleihstationen im Landgasthof Hessenmühle (Großenlüder) und im Gasthof zum Traufstein (Kalbach-Sparhof)
  • Geführte Touren, Bike-Ausflüge und Triathlon-Camps
  • Inselradtouren in Kroatien in Zusammenarbeit mit der Reisewelt Teiser & Hüter, Neuhof
  • VeloHealth: Betriebliches Gesundheitsmanagement; Führungskräfte-Workshops, Sportkurse und –events, Mentaltraining und Entspannungskurse, Gesundheitstage und vieles andere mehr
Anzeige