Anzeige

Gedenkstätte Point Alpha

Geisa

Die Gedenkstätte Point Alpha liegt oberhalb von Geisa und Rasdorf in der Rhön auf der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Sie beeindruckt ihre Besucher mit zwei großen Dauerausstellungen, original Grenzanlagen, einem DDR-Grenzturm sowie Rekonstruktionen der Grenze der DDR. Vier Jahrzehnte lang befand sich dort am Point Alpha im Kalten Krieg der Vorposten von NATO und Warschauer Pakt.


Heute ist es ein unvergleichbares Zeitzeugnis und einzigartiger Lernort der Geschichte. Die Point-Alpha-Stiftung widmet sich nicht nur dem Erhalt und der Pflege der Gedenkstätte, sondern hat sich als Ziel gesetzt, diesen in Deutschland einmaligen Erinnerungsort als Lernort gerade auch für die junge Generation zu erschließen. Das Haus auf der Grenze (Blaue Haus) zeigt eine multimediale Ausstellung rund um die Grenze. Das Mahnmal und Kunstwerk „Weg der Hoffnung“ zum Nachdenken und diskutieren an.


An Point Alpha vorbei führt die Extratour "Point-Alpha-Weg". Die Gedenkstätte lässt sich perfekt von Geisa aus erwandern.


Um die Erinnerung an die friedliche Wiedervereinigung Deutschlandes zu bewahren, wurde 2003 das "Kuratorium Deutsche Einheit" gegründet. Das Kuratorium verleiht den "Point Alpha Preis" für Verdienste um die deutsche und europäische Einheit in Frieden und Freiheit. Zu den Preisträgern gehören George W. Bush senior, Michael Gorbatschow und Helmut Kohl.

Anzeige
Wanderführer "Rhön Rundwege - Hessisches Kegelspiel" online bestellen

Den Wanderführer "Hessisches Kegelspiel" mit allen Rhön-Rundwegen im Hünfelder Land können Sie bequem in unserem Online-Shop bestellen.

Zum Online Shop
Anzeige