Severikirche

Fulda
Rund um Fulda

Severikirche

  • severikirche-2
    Die Severikirche auf dem Severiberg in Fulda Foto: © rhönführer.de
  • severikirche-3
    Die Severikirche auf dem Severiberg in Fulda Foto: © rhönführer.de
  • severikirche-1
    Die Severikirche auf dem Severiberg in Fulda Foto: © rhönführer.de
Severikirche

Die Severikirche oder auch Kirche St. Maria und Severus in Fulda ist eine gotische Filialkirche der Stadtpfarrei der Stadtpfarrkirche St. Blasius. Sie wurde in den Jahren 1438 – 1445 erbaut und wurde Maria, Johannes dem Täufer und anderen Heiligen geweiht.

Der Name Serverikirche entstand, da die Kirche im Jahr 1451 Zunftkirche der Wollweber wurde, die den heiligen Serverus als Schutzpatron verehrten. Heute ist die Severikirche Filialkirche der 2015 neu gegründeten Innenstadtpfarrei.

Die Kirche ist ein schlichter gotischer Bau, der Innenraum hat eine flache Holzbalkendecke und der Chor ein Sterngewölbe mit Bienstabprofil der Rippen. Im Dachreiter der Kirche hängen zwei Glocken, die nach dem Krieg vom Hamburger Glockenfriedhof nach Fulda gebracht wurden.

Parkplatz: Parkplatz Bonifatiusplatz, Parkhaus Stadtschloss, Parkhaus Altstadt
Anzeige