Anzeige

Schönsee

Urnshausen

Beliebter Badesee mit ausgezeichneter Wasserqualität


Im Südosten des Wartburgkreises, am Westhang des Pleß bei Urnshausen, befindet sich der Schönsee – im Sommer ein Paradies für Wasserratten, ob klein oder groß.


Der Schönsee ist ein sogenannter Erdfallsee, der einst durch das Einbrechen von nicht wasserlöslichen Deckschichten über einem natürlichen Hohlraum im Untergrund entstanden ist. Er hat eine Fläche von zirka 3,4 Hektar, seine tiefste Stelle liegt etwa 25 Meter unter der Wasseroberfläche. Gespeist wird er durch eine eingefasste Quelle und durch Oberflächenwasser. Nachgelagert sind dem Schönsee drei Fischteiche, die Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden sind und vom Angelverein Urnshausen genutzt werden.


Schon in den 1950er und 1960er Jahren war der Schönsee ein beliebter Badesee, bevor er 1974 in ein militärisches Sperrgebiet einbezogen wurde. Erst nach der Wende, im Jahre 1991, kam der See wieder in kommunale Hand und wurde touristisch neu erschlossen. So entstand hier ein wunderschöner Zelt- und Campingplatz, auf dem man naturnah Urlaub machen und das frische Nass des Sees genießen kann, der übrigens über eine ausgezeichnete Wasserqualität verfügt. Abgesehen von den Kiesseen in Immelborn ist der Schönsee das einzige Gewässer im Wartburgkreis, das als Badegewässer ausgewiesen ist.

Anzeige
Wanderführer "Rhön-Rundwege Thüringen" online bestellen

Den Wanderführer "Rhön-Rundwege Thüringen" können Sie bequem über unseren Online-Shop bestellen.

Zum Online Shop
Anzeige