Anzeige

Himmeldunkberg

Bischofsheim in der Rhön

Lage: zwischen Bischofsheim im Landkreis Rhön-Grabfeld (Bayern) und Gersfeld im Landkreis Fulda (Hessen)
Höhe: 887,9 m ü. NN
Naturraum: Hohe Rhön


Der Himmeldunkberg - auch Himmeldunk genannt - liegt oberhalb von Oberweißenbrunn bei Bischofsheim im südwestlichen Teil der Langen Rhön und ist 888 Meter hoch.


Der Nordhang des Berges fällt steil ab und ist bewaldet. Südwest- und Osthang sind unbewaldet. Hier wachsen vor allem Gräser, Schlehen, Hagebutten, Silberdisteln und Glockenblumen.


Auf dem Berg zu finden sind einige 1872 gesetzte Grenzsteine, welche das damalige Königreich Bayern von Preußen trennten.


Das Gipfelplateau bietet einen herrlichen Blick über Bischofsheim zum Kreuzberg, zur Osterburg, zum Arnsberg, zu den Schwarzen Bergen, zum Schachen, zum Eierhauck, zum Dammersfeld, zum Reesberg sowie ins Tal der Brend und der oberen Sinn. Bei sehr guten Sichtverhältnissen reicht der Blick bis zum Fichtelgebirge.


50 Meter südlich des Gipfels findet man das Naturdenkmal "Hexenbuchen" - eine Gruppe alter Rotbuchen, die einstmals weidenden Tieren als Sonnen- und Wetterschutz dienten.

Anzeige
Wanderführer "Rhön Rundwege - Rund um den Kreuzberg" online bestellen

Den Wanderführer "Rund um den Kreuzberg" mit über 40 Wanderungen in der bayerischen Rhön können Sie bequem in unserem Online-Shop bestellen.

Zum Online Shop
Anzeige