Anzeige

Dammersfeld

Wildflecken

Lage: bei Wildflecken in den Landkreisen Bad Kissingen (Bayern) und Fulda (Hessen)
Höhe: 927,9 m ü. NN
Naturraum: Hohe Rhön


Die Dammersfeldkuppe in der Hohen Rhön an der Grenze der Landkreise Bad Kissingen und Fulda ist mit 928 m ü. NN nach der Wasserkuppe der zweithöchste Berg der Rhön. Was wir Wandervögel davon haben? Wenig, kann man da nur sagen. Denn auf der Kuppe liegt ein Teil des 70 Quadratkilometer großen Truppenübungsplatzes Wildflecken - militärisches Sperrgebiet!


Eingerichtet wurde es bereits 1938 von der Wehrmacht. Nach dem Kriege diente der Truppenübungsplatz zunächst den amerikanischen Streitkräften, heute wird er von der Bundeswehr und den NATO-Verbündeten genutzt.


Nur einmal im Jahr, am letzten Juli-Wochenende, öffnen sich die Tore der Sperrzone für die so genannten "Volkswandertage". Dabei besteht die Möglichkeit, das Gelände auf vorgeschriebenen Wegen zu durchwandern. Nur der Gipfel bleibt tabu: Er ist Artillerie-Zielgebiet und darf aus Sicherheitsgründen nicht bestiegen werden.

Anzeige
Wanderführer "Rhön Rundwege - Schwarze Berge & Sinntal" online bestellen

Den Wanderführer "Schwarze Berge & Sinntal" mit 50 Wanderungen können Sie bequem in unserem Online-Shop bestellen.

Zum Online Shop
Anzeige