Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth

Wartmannsroth
Fränkisches Saaletal Süd

Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth

  • Waizenbacher See Rhön
    Waizenbacher See bei Wartmannsroth Foto: © rhönführer.de
  • Rhönklub Gedenkstein Wartmannsroth
    Der Rhönklub-Gedenkstein bei Wartmannsroth in der Rhön Foto: © rhönführer.de
  • Kirche in Waizenbach
    Die Kirche in Waizenbach bei Wartmannsroth Foto: © rhönführer.de

Wanderkarte

Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth Karte
Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth Karte
Grafik: rhönführer.de

Beschreibung

Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth
Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth
Bewertung: (0)
Start: Wartmannsroth, Ortseingang
GPS-Navigation: 50° 9' 59.18" N / 9° 47' 29.25" O
Länge: 21.4 km
Aufstiegshöhenmeter: 400 m
Höhenlage: 200–400 m ü NN
Schwierigkeit: sportive Strecke
Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth Höhenprofil Grafik: rhönführer.de

Der Weg lässt unterschiedliche Landschaften erleben, wie offene Höhen mit weitem Fernblick, Hochwald, Wiesentäler, Bachläufe, und besitzt eine vielgestaltige Flora und Fauna.

Der Weg verläuft entlang der Hauptstraße und biegt kurz nach dem Rathaus in nördliche Richtung in die freie Flur. Am Bildstock links und im weiteren Verlauf eröffnet der Weg einen schönen Blick auf Völkersleier. Über die Rhönstraße durchquert der Weg Völkersleier, zweigt ab in die Fronstraße und führt in nordwestlicher Richtung zu einer Schutzhütte mit einem Ruheplatz des Rhönklubs. Hier auf 400 Meter Höhe empfiehlt es sich, eine Pause
einzulegen und den Panoramablick weit in die Hochrhön und in den Spessart zu genießen. Von nun an verläuft der Weg bergab und taucht in einem dichten Mischwald ein. Nach dem Verlassen des Hochwaldes öffnet sich ein Ausblick über das im Schondratal idyllisch liegende Heiligkreuz. Der Weg führt nun in ein Juwel, so wird das Schondratal bezeichnet. Wegen der Ursprünglichkeit mit einer selten vorkommenden Flora und Fauna wurde das Tal als Naturschutzgebiet ausgewiesen. In einem großen Bogen entlang der Schondra gelangt man zum Hühnergraben und ab hier geht es stetig bergauf. Nach dem Erreichen der Feldflur verläuft der Weg vorbei an einer alten Huteiche nach Dittlofsroda. Nun verläuft der Weg um den Kürlesberg nach Waizenbach mit seinem Wasserschloss. Über die Morlesauer Straße erreicht man wieder die freie Flur und nach einer kurzen Wegestrecke die Erholungsanlage „Waizenbacher Teiche". Entlang der Waldabteilung „Kühruh"
und durch die „Schafhecken" führt der Weg zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis: Diese Tour kann man auch von Dittlofsroda, Waizenbach,
Völkersleier und Heiligkreuz erwandern

Anzeige
Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth Karte
Rhön-Rundweg 1 Wartmannsroth Karte
Grafik: rhönführer.de