Anzeige

DER HOCHRHÖNER® (Lange Rhön) - 5. Tages-Etappe Teil 1

Frankenheim/Rhön

Von Birx oder von der Sennhütte geht es auf den Zubringerwegen wieder zurück auf den Hochrhöner und seine Markierung mit dem orangefarbenen „Ö“. Wir erreichen das frühere innerdeutsche Grenzgebiet kurz hinter dem Schwarzen Moor. Noch sind die Türme zu sehen, auf denen einst die Grenzsoldaten Wache hielten. Informationstafeln erinnern an die hier stehenden Lager des Reichsarbeitsdienstes in der Zeit des Nationalsozialismus, als ein von vornherein zum Scheitern verurteilter Versuch unternommen wurde, die Hochrhön für die Landwirtschaft zu erschließen. Die Wanderroute führt über Wiesen nach Frankenheim. Es geht durch den Ort und am Ortsende nach links um ein Gewerbegebiet herum. Der Wanderer überquert Weideflächen, über denen der rote Milan manchmal in ganzen Schwärmen seine Kreise zieht. Der Schnitzersberg rechts trägt einen Mobilfunkmast. Man sieht es ihm nicht an, aber er ist mit 816 Meter Höhe der höchste Berg der Thüringer Rhön. Der Weg erreicht einen Wanderparkplatz mit Sitzgruppe. Ein kleines Waldstück muss durchquert werden, dann wird der Blick wieder frei über grüne Matten. Nach links führt eine Straße zum nahen urigen Thüringer Rhönhaus, das zu Rast und Einkehr einlädt. Bis zum Eisenacher Haus ist es von hier nur noch ein kurzes Stück.

Anzeige
Wanderführer "Hochrhöner Premiumweg" online bestellen

Bestellen Sie den Wanderführer "Hochrhöner Premiumweg" mit dieser und allen weiteren 12 Etappen des Hochrhöners in unserem Online-Shop.

Zum Online Shop
Anzeige
Wanderführer "Rhön-Rundwege - Lange Rhön" online bestellen

Bestellen Sie jetzt den neuen Wanderführer "Rhön-Rundwege - Lange Rhön" mit allen Rhön-Rundwegen in der Langen Rhön bequem über unseren Online-Shop.

Zum Online Shop
Anzeige