Anzeige

Flugschule Dolmar

Kühndorf

In reizvoller Umgebung am Fuße des Dolmar in Thüringen finden Sie die Flugschule am Dolmar. Ein beliebter Start- und Landeplatz für UL-Pilotinnen und Piloten.


Auch Radfahrer und Wanderer machen hier gerne Station und genießen den Ausblick bei einer Mahlzeit auf der Terrasse der Fliegerstube Quax. Entdecken Sie die wunderschöne Landschaft aus der Vogelperspektive mit unseren Rundflügen!


Eine 400 Meter lange Graspiste, zwei großzügige Hangars, Wohnwagen-Stellplätze, Gästezimmer, eine Gaststätte mit Thüringer Spezialitäten: Die Flugschule Dolmar bietet Piloten und Besuchern vielfältige Möglichkeiten für Hobbys, Erholung und Freizeit.


Zwischen dem Thüringer Wald im Norden und den Ausläufern der Rhön im Süden dominiert der 739,5 m hohe Dolmar die Landschaft Südthüringens. Wegen der günstigen thermischen Bedingungen am Südhang des Basaltkegels entwickelte sich das Gelände schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum beliebten Segelflugstandort. Die erste Segelflugveranstaltung fand bereits 1927 statt. Im September 1933 wurde eine Flughalle eingeweiht. Die „Dolmar-Fluggemeinschaft“ gründete sich, Piloten für Lastensegler wurden ausgebildet. Bis 1968 konnten die Segelflieger am Dolmar starten und landen, dann wurde der Flugbetrieb wegen der Nähe zur innerdeutschen Grenze untersagt, die sowjetische Armee nutzte den Dolmar als Übungsgelände für Panzer.


Nach der Wende entdeckte Jürgen Schlütter aus Würzburg das Gelände. Schon als Student begeisterte ihn die Fliegerei. Zunächst hob er mit dem Drachen ab, später dann Ultraleicht. 1995 bekam Jürgen Schlütter die unbefristete Zulassung für den Flugplatz. Im Selbstbau entstand der erste Hangar, Material und die Blechkonstruktion kamen von der Aeroflot aus der Ukraine.


So entwickelte sich der Dolmar zu einem der beliebtesten Ultraleicht-Flugplätzen Deutschlands.


Auch Wanderer und Mountainbiker machen gern Station an der Flugschule, genießen die Ruhe und den weiten Blick, der an schönen Tagen bis zur Wasserkuppe reicht. Für Übernachtungsgäste stehen neben einer urigen Blockhütte komfortable Gästezimmer im Haus und Hangar-Zimmer mit herrlichem Ausblick auf die Rhön und den Dolmar zur Verfügung. Gäste mit Wohnmobil oder Zelt sind natürlich auch willkommen.


Die Natur, die Ruhe, der Sternenhimmel, die Flugzeuge, die Menschen und die gemeinsamen Abende am Lagerfeuer schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Man muss es erlebt haben.


Für touristische Ziele oder geschäftliche Termine stehen am Flugplatz ein Quad, E-Bikes und nach Verfügbarkeit auch ein Auto bereit.


Von der Autobahn Erfurt – Schweinfurt sind es knapp zehn Minuten bis zur Flugschule. Mit Auto, Motorrad, Bus oder Camper: A 71 Ausfahrt Meiningen Nord, B19 Richtung Meiningen folgen, rechts abbiegen K581 Richtung Kühndorf, kurz vor der Ortseinfahrt Kühndorf links abbiegen (Schild „Flugplatz“), dem Weg geradeaus ca. 500 m folgen, rechts abbiegen und bergauf zum Flugplatz fahren.


Auf der Website flugschule-dolmar.de gibt es das Dolmar-Wetter, eine aktuelle Webcam und Informationen zu den Veranstaltungen.


Ausbildung Ultraleichtfliegen


Der erste Schritt zum Ultraleicht-Piloten-Schein. Leicht wie ein Vogel hebt sich das Ultraleicht- Flugzeug in die Lüfte. Spüren Sie die Kraft des Windes und genießen Sie das Gefühl frei zu fliegen. Es kann mit der Theorieausbildung oder der Praxisausbildung begonnen werden.  Wenn Ihnen das Fliegen angeboren ist, braucht es nur einen kleinen Impuls um das tiefe Gefühl in Ihnen zu wecken. Bei uns fliegen Sie nach Ihrem Terminplan. Der Beginn der Ausbildung ist in Absprache mit dem Ausbildungsleiter jederzeit möglich.

In der Gaststätte gibt es jedes Wochenende das Thüringer Leibgericht „Hütes und Brüh“. Küchenchef Thomas Löffler kocht regional und frisch.
Auf der Karte stehen neben Würzfleisch, Bauernfrühstück und Mutzbraten auch der Klassiker Schnitzel in verschiedenen Variationen.
Für die leckere Kuchen- und Tortenauswahl sorgt seine Frau Uta. Täglich präsentiert sie ihre hausgemachten Kreationen von denen nie ein Krümel übrig bleibt.
Egal ob es das Eis im Sommer, das Landebier am Abend oder der Braten zum Mittag sein soll, in der Fliegerstube mit Terrasse lässt man es sich mit einem Ausblick auf Rhön und Dolmar gut schmecken.

Anzeige