Lust auf Bio: Wandern, essen, Kühe melken in Fulda, Rhön

Fulda
Rund um Fulda

Lust auf Bio: Wandern, essen, Kühe melken

  • Rhön News BioLust Aktionstage 2019
    Die Ökomodellregion Landkreis Fulda hat ein großes Programm erstellt, das Lust auf Bio machen soll. Foto: © Kerstin Junker

Meldung

Lust auf Bio: Wandern, essen, Kühe melken Die Ökomodellregionen Landkreis Fulda und die drei unterfränkischen Ökomodellregionen veranstalten vom 30. Mai bis 10. Juni umfangreiche Aktionstage.

Im Kreis Fulda, in Rhön-Grabfeld, im Oberen Werntal und im Waldsassengau werden während der Aktionstage „BioLust zwischen Rhön und Mainfranken“ etliche Türen rund um das Thema Bio geöffnet. Angeboten werden Workshops, Hofführungen, Verköstigungen und Feldspaziergänge, schreibt der Landkreis in einer Pressemitteilung.

Den Anfang macht am Feiertag, 30. Mai, eine Präsentation von Naturista im Umweltzentrum in der Johannisstraße 44 in Fulda. Zwischen 11 und 16 Uhr geht es dort um Naturkosmetik. Wer das verpasst, kann zur zweiten Auflage am Samstag, 8. Juni, kommen.

Ebenfalls am Donnerstag, 30. Mai, lädt Stefan Hohmann vom Verein Rhöner Biosphärenrind zum Weidespaziergang ein. Treffpunkt ist der Parkplatz Schornhecke an der Sitzgruppe (Landstraße zwischen Wüstensachsen und Oberelsbach). Hohmann berichtet dabei über die bio-regionale Vermarktung und auch über die Besonderheit der Hutungen in der Rhön. Info unter Telefon (0151) 54217728.

Am Freitag, 31. Mai, startet um 10 Uhr eine Rhönschaf-Erlebniswanderung. Treffpunkt ist der Parkplatz Moorwiese, der erste Parkplatz links von Ehrenberg-Wüstensachsen Richtung Oberelsbach. Die leichte Wanderung mit der Schäferin Julia Djabalameli führt große und kleine Teilnehmer über den Ottilienstein zur grasenden Rhönschafherde. Unterwegs erfahren die Wanderer Interessantes über die Entstehungsgeschichte der Rhön und das Rhönschaf.  Die Wanderung ist nicht geeignet für Kinderwagen. Erwachsene zahlen vier Euro, Kinder kostenlos. Info unter (0151) 56557199.

Am Freitag, 31. Mai, von 14 bis 17.30 Uhr laden die Ranger zur Führung am Simmelsberg. Treffpunkt ist der Parkplatz am Gasthof Simmelsberghütte, Dammelhof 62, Gersfeld. Es geht um Geologie, naturnahe Waldgesellschaften und artenreiche Bergwiesen. Die Wanderung ist mitttelschwer und erfordert eine gute Grundkondition. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Die Streckenlänge beträgt etwa 7,5 km, der Höhenunterschied rund 270 Meter. Die Teilnahme ist kostenlos. Info beim Biosphärenreservat Rhön, Telefon (06654) 9612-0, Email: info@br-rhoen.de

An jedem Werktag von 9.30 bis 18.30 Uhr in Fulda und von 10 bis 18 Uhr in Hünfeld gibt es Bio-Köstlichkeiten zum Probieren in der B!othek by Petra Röhrig in der  Karlstraße 34-36 in Fulda und in der Kaiserstraße 1 in Hünfeld.

Am Samstag, 1. Juni und am Samstag, 8. Juni, jeweils von 9 bis 12 Uhr, gibt es auf dem Spiegelshof Produkte von Rhönschaf und Ziege aus der Landschaftspflege im Biosphärenreservat Rhön: Salami, Schinken, Pasteten, Gulasch, Fleisch (auf Anfrage) und Felle. Der Hof ist in der Waldstraße 25 in Ehrenberg-Melperts.

Am Samstag, 1. Juni,  und den Sonntagen, 2. und 9. Juni, lädt der Arche-Hof von 14 bis 20 Uhr zu Führung, Besichtigung und Mitmach-Aktionen in die Fatimastraße 25 in Kerzell ein. Außerdem gibt es Essen und Getränke. Die Teilnahme ist kostenlos. Info unter (0163) 6744396.

Am Sonntag, 2. Juni,  besteht ab 9 Uhr die Möglichkeit, im Morgensternhaus im Gerloser Weg 70 in Fulda zu frühstücken, zu brunchen und Mittag zu. Von 13 bis 20 Uhr zeigt die Ökomodellregion Landkreis Fulda Filme unter dem Titel „naturGerecht“ von Bertram Verhaag. Die Filme handeln von Menschen, die bewusst, ökologisch und nachhaltig Lebensmittel erzeugen. Keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Näheres zu den Filmen siehe Infokasten. 

Am Dienstag, 4. Juni, heißt es von 14 bis 16 Uhr in der Dorfstube Rengersfeld „Bio auf die Teller“. Das Lokal in Rengersfeld 25 ist 2018 biozertifiziert worden. Die Inhaberinnen berichten über ihr Konzept. Anmeldung per Mail unter simone.mueller@landkreis-fulda.de oder unter Telefon (0661) 6006-7049. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Mittwoch, 5. Juni, ist von 10 bis 18 Uhr der Kuhstall auf dem Antoniushof in der Saturnstraße 15 in Fulda-Haimbach offen. Treffpunkt ist um 10 Uhr zu einer Hofführung. Danach können alle bei Tätigkeiten, vom Tränken der Kälber über das Füttern der Kühe bis hin zum Weideabtrieb und dem Melken mitmachen. Gemolken wird von 16 bis 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Gäste sind zu einem Mittagsimbiss eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten bei Frau Roth unter Telefon (0661) 231-30 oder per Mail unter c.roth@antonius.de.

Am Freitag, 7. Juni, von 9 bis 11 Uhr können Kindergartenkinder den Bio-Bauernhof der Familie Müller in der Georgstraße 22 in Poppenhausen erkunden. Um Voranmeldung wird gebeten – per E-Mail unter marion-ml@t-online.de.

Ebenfalls am Freitag, 7. Juni, lädt unter dem Motto „Vom Acker bis zum Teller – 100% Bio“ das LindenGut im Kohlgrunder Weg 1 in Dipperz von 13 bis 18 Uhr ein. Interessierte können sich informieren über  Gemüseanbau im Freiland und Folientunnel, über Rinderhaltung, Enten- und Gänse- sowie die Legehennenhaltung von Zweinutzungshühnern im Hühnermobil. Außerdem kann das Biohotel besichtigt werden. Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Freitag, 7. Juni, sind ab 14 Uhr die Ranger unterwegs. Diesmal geht es ab dem Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe auf Tour zur Kernzone Schafstein. Es ist eine einfache und kostenfreie Wanderung zu den uralten Buchen des Schafsteins, Dauer etwa drei Stunden. Infos beim Biosphärenreservat unter Telefon (06654) 9612-0.

Am Samstag, 8. Juni, startet um 18 Uhr die Filmnacht „naturGerecht“ in der Schäferei Weckbach in Ehrenberg-Wüstensachsen. Die Filme beginnen jeweils zur vollen Stunde. In der Schäferhütte gibt es Angebote vom Rhönlamm. Keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

 Infokasten - weitere Termine
Den Flyer mit den hessischen Angeboten und Infos zu den Filmen gibt es auf der Webseite des Landkreises Fulda unter www.landkreis-fulda.de (Landwirtschaft/Ökomodellregion). Die Termine der BioLust-Angebote in Unterfranken finden Sie auf www.oekomodellregionen.bayern Die Flyer liegen am Landratsamt Fulda aus, in den Gemeinden und bei den Veranstaltern.