Campingurlaub in der Rhön: Aktivurlaub und Kultur in Sinntal, Rhön

Sinntal
Schwarze Berge & Sinntal

Campingurlaub in der Rhön: Aktivurlaub und Kultur

  • Campingurlaub in der Rhön
    Campingurlaub in der Rhön: Aktivurlaub und Kultur Foto: © Fotolia.de

Meldung

Campingurlaub in der Rhön: Aktivurlaub und Kultur Die Rhön ist in Mitteldeutschland ein wirklich attraktives Reiseziel. Campingurlauber haben die Gelegenheit, das Mittelgebirge auf Wanderungen und Fahrradtouren aktiv für sich zu entdecken.

Die Rhön ist in Mitteldeutschland ein wirklich attraktives Reiseziel. Campingurlauber haben die Gelegenheit, das Mittelgebirge auf Wanderungen und Fahrradtouren aktiv für sich zu entdecken. Die Gipfel der Berge, die Moore und die weitläufigen Waldgebiete sind Bestandteil einer aufregenden Naturlandschaft, die sehr viele Erholungsaspekte bietet. Die Barockstadt Fulda, das Heilbad Bad Kissingen, die Theaterstadt Meiningen und das Kloster Kreuzberg sind kulturell interessante Anlaufpunkte in der Rhönregion, die sich wunderbar mit Camping kombinieren lassen. 

Naturlandschaft Rhön perfekt für Aktivurlaub

Camping ist ohnehin ein sehr naturnaher Urlaub. Die Rhön mit ihrer facettenreichen Flora und Fauna bietet sich deshalb geradezu an für einen erholsamen Aktivurlaub. Ausgehend von den Campingplätzen können die Berge und Gipfel erklommen werden. Die Wasserkuppe ist mit 950 Metern die höchste Erhebung des Mittelgebirges. Der „Berg der Flieger“ hat seinen Beinamen der ältesten Segelflugschule der Welt und seinen optimalen Bedingungen dafür zu verdanken. Natürlich muss auch deshalb das Deutsche Segelflugmuseum hier seinen Platz finden. Die Sommerrodelbahn und die Panorama-Plattform des Radoms für Wanderer sind weitere Aktivitäten, die mit der Wasserkuppe in Verbindung stehen. In den Wintermonaten erobern Skifahrer, Snowboarder und Rodler den Berg, der als eines der touristischen Zentren der Rhön gilt. 

Der Kreuzberg als „Heiliger Berg der Franken“ ist mit 928 Metern nur unwesentlich kleiner, aber nicht weniger attraktiv. Der Ausblick vom Gipfel über das Frankenland ist wirklich grandios und der Aufstieg absolut seine Mühen wert. Das Franziskaner Kloster Kreuzberg ist seit 1620 für seine gute Küche und das berühmte Kreuzbergbier bekannt. Im Winter werden die hiesigen Langlaufloipen und Rodelpisten sowie die "Kreuzbergschanze" für Skispringer besonders geschätzt.

Die Rhön ist bekannt für ihre Hochmoore. Sowohl das Schwarze Moor als auch das Rote Moor sind über ausgewiesen Wanderwege hervorragend zu erwandern. Ein Naturlehrpfad mit Informationstafel gibt umfassende Kenntnisse über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwert weiter.

Kultureller Reichtum in der Rhön

Die Ortschaften und Städte der Rhön sind reich an kulturell interessanten Sehenswürdigkeiten: Das Rhönmuseum und das Fränkische Freilandmuseum in Fladungen widmen sich der Geschichte der Region. Historisch gewachsen, sind mittlerweile über 6.000 Objekte im Rhönmuseum zu bewundern. Das dörfliche Wohnen und Wirtschaften in Unterfranken sind das zentrale Thema im Fränkischen Freilandmuseum. Die Kunststation Kleinsassen widmet sich der malerischen Darstellung der Rhön in den vergangenen 150 Jahren. Bischofsheim an der Rhön mit seiner bezaubernden Altstadt und die Kirchenburg in Ostheim sind weitere Zeugnisse einer spannenden Vergangenheit. Das bayerische Staatsbad Bad Brückenau genießt überregionale Bekanntheit durch die Sommerresidenz von König Ludwig I. von Bayern. Noch berühmter dürfte Bad Kissingen sein, das sich als Heilbad und durch die bayerische Spielbank im Luitpold-Bau sowie den Rosenball einen Namen gemacht hat. Die Barockstadt Fulda mit ihren imposanten Bauten kann auf eine sehr lange Geschichte seit der Gründung im Jahr 744 zurückblicken. Dementsprechend viele historische Sehenswürdigkeiten und Kunstschätze sind in der Stadt zu finden. Theaterliebhaber kommen in Meiningen voll auf ihre Kosten: Mit über 1.000 Veranstaltungen im Jahr wird sich mit Sicherheit die passende für den geneigten Röhn-Besucher finden. 

Campingurlaub in der Rhön

Die Mischung aus Natur und Kultur macht die Rhön als Camping-Destination so reizvoll. Die Campingplätze sind außerordentlich schön gelegen und haben sich den natürlich Gegebenheiten angepasst. Am Ufer eines Sees, auf einem ebenen Wiesengelände mit Blick auf die Berge oder von Wald umrandet, findet sich eigentlich der passende Platz für jeden Reisenden. Die meisten Plätze bieten eine moderne Ausstattung und einen umfassenden Service an. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit dem Wohnmobil, Wohnwagen und mit dem Rad und einem Zelt anreist.

Naturbelassenes Camping Sinntal 

Das beschauliche Camping Sinntal ist mit seinen 50 Standplätzen ein wunderbarer Übernachtungsplatz. Von hier aus lassen sich viele Naturziele und Sehenswürdigkeiten innerhalb kürzester Zeit erreichen. Ein kleiner Badeweiher rundet die natürlich schöne Lage ab. Obwohl der ADAC aufgrund der Ausstattung nur 2,5 Sterne vergibt, vergeben Gäste für das Camping Sinntal fünf von fünf möglichen Sternen.

Campingplatz Strandbad Breitungen

Am Ufer der Werra könnte der Campingplatz Strandbad Breitungen das Ziel in der Rhön sein. 90 Standplätze und sechs Mietunterkünfte stehen Reisenden zur Verfügung. Das Strandbad mit einer schönen Liegewiese ist sicherlich ein großes Plus in den heißen Sommermonaten, in denen der Sprung ins kühle Nass eine willkommene Abwechslung darstellt. Ein Kinderspielplatz, ein Beachvolleyballfeld und Minigolf erweitern das Angebot der Freizeitgestaltung für alle Camper, die ein paar ruhige Tage auf dem Campingplatz verbringen möchten. Mit 4,5 von fünf möglichen Sternen haben die Gäste des Campingplatzes Strandbad Breitungen eine hohe Meinung von der Anlage und dem Service vor Ort.