Anzeige

Wandern vor der Haustür im Landkreis Fulda

Unterschiedliche Streckenlängen, wunderbare Ausblicke, vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten

Fulda
23.08.2021

Der Landkreis Fulda, zum Teil in den Naturpark Hessen und das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön eingebettet, bietet eine große Anzahl an Wanderwegen. Ausführliche Informationen hierzu finden sich beispielsweise im Internet auf den Seiten der jeweiligen Städte und Gemeinden oder bei der Rhön GmbH. Nachfolgend ist eine kleine Auswahl an Wanderwegen aufgeführt.

Ein östlich von Eiterfeld gelegener beeindruckender Höhenzug wird wegen der Gleichförmigkeit und Anzahl der Erhebungen als Hessisches Kegelspiel bezeichnet. Der Kern dieser Kuppen besteht aus Basaltsäulen, die beim Abkühlen der Lava entstanden sind. Einen wunderbaren Panoramablick bietet der Wanderweg „Extra Tour Rasdorfer“. Ein Einstieg ist in der Ortsmitte von Rasdorf sowie an der Gedenkstätte Point Alpha möglich. Die Streckenlänge beträgt 15 Kilometer. www.rhoen.de (Menüpunkt Wandern&Natur, Extra-Touren)

Ein guter Freizeittipp angesichts der zunehmenden Zahl von Liebhabern der Trendsportart Nordic Walking ist der Nordic-Walking-Park Praforst im Stadtgebiet von Hünfeld. Der Stadtwald Praforst bietet mit seinen Wegen beste Voraussetzungen für abwechslungsreiche Routen zur Erhaltung der Gesundheit und zur Steigerung der Fitness. Das gilt zum Beispiel für die 8,2 Kilometer lange Nordic-Walking-Tour „Hessisches Kegelspiel Hünfeld 1“, die am Parkplatz Praforst beginnt. www.rhoenfuehrer.de/aktivitaeten/nordic-walking

In der Rhön empfiehlt sich eine Wanderung zum 888 Meter hohen Steinskopf. Mehrere Wege führen auf den beliebten Ehrenberger Hausberg. Der Rundweg Nummer 10 ist 8,2 Kilometer lang und startet am Bürgerhaus in Wüstensachsen. www.rhoenfuehrer.de/aktivitaeten/wandern/rhoen-rundwege Der zehn Kilometer lange Planetenweg im Südosten des Landkreises beginnt an der Johannes-Kepler-Schule in Neuhof und endet am Bürgerhaus in Eichenried mit dem Zwergplanten Pluto. www.rhoen.de (Menüpunkt Wander&Natur, Wandern&Lehrpfade)

Der Kurort Bad Salzschlirf lädt zur „Extratour Tour de Natur“ ein. Die 10,9 Kilometer lange Route beginnt im Kurpark und verläuft in Richtung Söderberg. www.rhoen.de (Menüpunkt Wandern&Natur, Extratouren) Ein weitere Extra-Tour im Westen des Landkreises, die eine Länge von 17,5 Kilometer aufweist, ist die Mühlentour. Sie startet an der Wallfahrtskapelle Kleinheiligkreuz bei Kleinlüder, führt an mehreren alten Mühlen vorbei und eröffnet Ausblicke bis in den Vogelsberg. www.rhoen.de (Menüpunkt Wandern&Natur).

In der Stadt Fulda bietet sich das Naherholungsgebiet Fulda-Aue, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt, für Erholungssuchende und Naturliebhaber an. Renaturiert wurde dieses Gebiet anlässlich der Landesgartenschau 1994 in Fulda. Die Fulda-Aue lockt mit vielfältigen Freizeit- und Erholungsangeboten für Jung und Alt. Damit ist aber die Auswahl an Wandertipps noch längst nicht erschöpft. Siehe auch unter www.rhoen.de, www.hessischeskegelspiel.de oder www.dehler-verlag.de/produkte

 

Tipp

Wer zu den genannten Zielen nicht mit dem PKW anreisen kann oder will, findet eine passende Bus- beziehungsweise Bahnverbindung unter www.LNG-Fulda.de, www.re-fd.de/nahverkehr/fahrplaene, www.bahn.de

Anzeige