Flowtrail Kreuzberg

Bischofsheim
Rund um den Kreuzberg

Flowtrail Kreuzberg

  • rhoen-flowtrail
    Foto: © Colin - Fotolia
  • rhoen-flowtrail-markus-neumann
    Foto: © Markus Neumann
Flowtrail Kreuzberg

Der Flowtrail Kreuzberg (Hindernisstrecke für Mountain Biker) in der Rhön, oberhalb von Bischofsheim a. d. Rhön gelegen und von Locals in Zusammenarbeit mit der Stadt Bischofsheim und dem RWV Haselbach e.V erbaut. Da steckt viel Arbeit drin, viel Engagement, viel Schweiß und jede Menge Men Power. Auf ca. 2 km Länge und 180 HM Differenz geht's zur Sache. Der längste Flowtrail in Bayern! Über 50 Obstacles mit Anlieger, Wellen, Tables, Sprünge und einem North Shore Element verspricht Spaß und Action auf dem Trail. Das Neustädter Haus als Einkehrmöglichkeit mit Parkplätzen ist nicht weit, der Kletterwald Kreuzberg gleich um die Ecke.

Flowtrails sind neue Wegetypen, die entweder extra für Biker angelegt werden oder durch Modifizierung eines geeigneten vorhandenen Wegs entstehen. Das Flowtrail-Konzept orientiert sich in weiten Teilen an dem IMBA FlowCountryTrail-Konzept. Das Konzept wurde durch die DIMB modifiziert und auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten. Dabei nehmen die Streckenanlage und der Streckenverlauf eine zentrale Rolle ein.

Der wellige Verlauf lässt Achterbahn-Feeling aufkommen und die vielen spielerischen Elemente, die auch ohne exzellente Fahr- oder Sprungtechnik gemeistert werden können, zaubern Tourenbikern bis Freeridern gleichermaßen ein breites Grinsen in das Gesicht. 

Der Nutzung des Flowtrails liegen folgenden Nutzungsbestimmungen zugrunde: https://flowtrail-kreuzberg.com/der-trail/die-nutzungsbestimmungen/.  
Bitte beachten Sie insbesondere die Ampelregelung: Ampel auf Grün bedeutet „freie Fahrt gemäß den Nutzungsbestimmungen“, Ampel auf Gelb bedeutet „Vorsicht, Sondernutzung“ bzw. Nutzung mit Einschränkungen, Ampel auf Rot bedeutet, „ Flowtrail gesperrt“.

Jedes Hindernis am Flowtrail Kreuzberg ist abrollbar, das heißt es sind keine senkrechten Drops und abrupte Geländekanten in die Hindernisse eingebaut. Es wird darauf hingewiesen, dass jedes Hindernis bei Unkenntnis der Strecke auf dem sogenannten Chicken Way umfahren werden sollte um sich einen Eindruck von den Hindernissen und der Strecke zu erarbeiten.

Zusätzliche Merkmale

Unsere Empfehlungen zur richtigen Ausrüstung:

  • Schutzausrüstung: 
    Helm, Protektoren, Bein- und Armschoner, Bikebrille, Handschuhe 
  • Bike: 
    Wir empfehlen ein Allmountain Fully für mehr Komfort und Traktion am Hinterrad
  • Reifen: 
    Reifen mit grobstolligem Profil für mehr Gripp

Die Strecke ist vom 01. November bis 31. März und bei Dauerregen geschlossen.

Anzeige