Blackhorse Museum Fulda e.V.

Fulda
Rund um Fulda

Blackhorse Museum Fulda e.V.

  • Blackhorse Museum Soldat
    Ein Soldat auf dem Flur des Museums Foto: © rhönführer.de
  • Blackhorse Museum Ausstellungsraum
    Ein Ausstellungsraum im Museum Foto: © rhönführer.de
  • Blackhorse Museum Soldat Ausrüstung
    Ein amerikanischer Soldat mit typischer Ausrüstung Foto: © rhönführer.de
  • Blackhorse Museum Aussenansicht
    Außenansicht des Museums Foto: © rhönführer.de
  • Blackhorse Museum Architekurmodell
    Architekturmodell in den Ausstellungsräumen Foto: © rhönführer.de
  • Blackhorse Museum altes Foto
    Altes Foto der stationierten Soldaten Foto: © rhönführer.de
Blackhorse Museum Fulda e.V.

Viele Jahre ist es nun her, dass die US-ARMY aus Fulda abgezogen wurde (1993/1994). Nach rund 50 Jahren Präsenz waren die Amerikaner gern gesehene Freunde und ein Teil Fuldas. Wie gut die Freundschaft war und ist sieht man aber auch an den vielen Empfängen, die zur Verabschiedung des Regiments gegeben wurden und an den Aktivitäten, die auch heute noch durchgeführt werden - zu nennen sind hierbei der Deutsch-Amerikanische Freundschafts-, Kultur- und Sportverein KONTAKT Fulda mit seinen vielfältigen Aktivitäten. 

Vor dem Hintergrund der Geschichte und der Freundschaft, die uns hier in Fulda rund 50 Jahre mit den Amerikanern verbunden hat, sehen wir es als unsere Pflicht an, diesen Teil der Geschichte unserer Heimatstadt für die Nachwelt zu erhalten. Die Idee das Ganze aufzuarbeiten und entsprechende Exponate zu organisieren, geht auf den Gründer Winfried Jäger in das Jahr 1994 zurück. Anfang 1995 wurde das "Blackhorse Museum Fulda" offiziell gegründet. Seitdem sammelt das Museum Exponate aus der Zeit der Amerikaner in Fulda. 

Das Museum hat mittlerweile, dank zahlreicher Personen und Helfer, über 2.000 Teile zusammengetragen. 

Das Blackhorse Museum Fulda ist Mitglied des Hessischen Museumsverbandes und dadurch als Museum anerkannt. 

Anzeige