Anzeige

Rhön-Rundweg 1 Geisa

Geisa

Die Wanderstrecke beginnt am Kulturhaus Geisa und führt
zunächst durch das Eisfeld und Bach (Wohngebiete) über Feld-, Wiesen- und Waldwege durch die Gänsegurgel (steiler Anstieg) zum Point Alpha Ost. Sehenswert ist die gesamte Point-Alpha-Anlage mit den beiden Museen (Ost und West, Besichtigungs- und Einkehrmöglichkeit), die Mustergrenze sowie der Weg der Hoffnung mit 14 überlebensgroßen Skulpturengruppen, die symbolisch einen Bezug zum christlichen Kreuzweg darstellen.


Aussichtspunkte bieten herrliche, weite Ausblicke und zeigen
somit die typischen Landschaftsbilder der Vorderrhön – wie der Blick zum Hessischen Kegelspiel mit seinen markanten Basaltkuppen oder in das obere Ulstertal. Am Point Alpha West vorbei (ameri-
kanischer Stützpunkt während des „Kalten Krieges“) erlebt man
wiederum eine fantastische Sicht in das Ulstertal bis hin zum Dietrichsberg, Oechsenberg und dem Monte Kali. Nach Überquerung der Rasdorfer Straße folgt ein Panoramaweg am Weinberg entlang (500m Sperrzaun) mit dem so genannten Weinbergkreuz. Mit dem geretteten 200-jährigen Korpus nach der Wende wieder aufgebaut. Bänke sowie etwas später eine überdachte Sitzgruppe nahe des Gänsegurgelweges laden zum Verweilen ein.

Anzeige